Alexander Fjodorowitsch Iljin Genewski

 

Alexander Fjodorowitsch Iljin Genewski(Iljin-Schenewski und andere Schreibweisen) ist einer der weniger bekannten Schachmeister aus der Zeit vor Beginn der Russischen Schachschule. Über seine Biographie informiert recht anschaulich

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Fjodorowitsch_Iljin-Schenewski

 

 

Seinen schachlichen Höhepunkt erreichte Iljin Genewski mit der Teilnahme am großen Internationalen Schachturnier von Moskau 1925 (10. November bis 8. Dezember), bei dem er unter 21 Teilnehmern einen beachtenswerten 9.-10. Rang erkämpfte. Weltweites Aufsehen erregte seine Gewinnpartie gegen den amtierenden Weltmeister José Raúl Capablanca in der siebten Runde:

 

José Raúl Capablanca – Alexander Iljin Genewski

 

1.e4 c5 2.Sc3 Sc6 3.g3 g6 4.Lg2 Lg7 5.Sge2 d6 6.d3 Sf6 7.O-O O-O 8.h3 a6 9.Le3 Ld7 10.Dd2 Te8 11.Sd1 Tc8 12.c3 Da5 13.g4 Ted8 14.f4 Le8 15.g5 Sd7 16.f5 b5 17.Sf4 b4 18.f6 Lf8 19.Sf2 bxc3 20.bxc3 e6 21.h4 Tb8 22.h5 Tb6 23.hxg6 hxg6 24.Sd1 Sde5 25.Df2 Sg4 26.Dh4 Sce5 27.d4 Sxe3 28.Sxe3 Dxc3 29.dxe5 Dxe3+ 30.Kh1 dxe5 31.Tf3

 

 

 

 

31....exf4! Ein spektakuläres Damenopfer! 32.Txe3 fxe3 33.De1 Tb2 34.Dxe3 Tdd2 35.Lf3 c4 36.a3 Ld6 37.Da7 c3 0-1

 

 

Das folgende Porträt wurde unmittelbar nach Beendigung des Turniers im Schwäbischen Bilderblatt veröffentlicht:

 

 

(Quelle: Schwäbisches Bilderblatt, 18. Jahrgang, Nr. 50, 12. Dezember 1925)

 

 

© Martin Ramsauer, 9.2.2013